Neues Schlankheitsgen entdeckt?

Weltweit wird versucht, Genvarianten zu finden, die für die Regulation des Körpergewichts relevant sind. Nun haben Wissenschaftler:innen ein Gen entdeckt, das die Schlankheit eines Menschen zu beeinflussen scheint
Fotos & Text: FOODFORUM : Ernährung und Gesundheit

Weltweit wird versucht, Genvarianten zu finden, die für die Regulation des Körpergewichts relevant sind. Bisher lag der Fokus der Forschung eher auf den Genen, die mit einem höheren Körpergewicht in Zusammenhang gebracht werden. Nun haben Wissenschaftler ein Gen entdeckt, das die Schlankheit eines Menschen zu beeinflussen scheint. Bei der Untersuchung der Genomdaten von einer Kohorte von dünnen, gesunden Menschen mit sehr niedrigem BMI, identifizierten sie mehrere mit Dünnheit assoziierte Gene, darunter auch das ALK-Gen. Dieses Gen ist bereits aus der Krebsforschung bekannt und gilt als einer der Treiber bei der Entstehung von Lungenkrebs. Mutiert das Gen, führt dies zu einer Überproduktion von ALK-Proteinen. Es existieren bereits Medikamente, die die Funktion der ALK-Proteine unterdrücken. Die in der renommierten Fachzeitschrift Cell veröffentlichen Forschungsergebnisse werfen nun die Frage auf, ob sich solche Medikamente auch zur Therapie von Adipositas einsetzen ließen.

 

Wie ist Ihre Meinung zu dem Thema?
HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

FOODFORUM kennenlernen?

>> Eine Ausgabe kostenlos.