Beerengalette

Dieses köstlich aussehende, oben offenen und schön dekorierten Küchlein sieht nicht nur toll aus, sondern schmeckt auch so!

 

Galettes stammen aus Frankreich und sind den Crêpes sehr ähnlich, weil sie sehr dünn zubereitet werden. Vor dem Backen werden die Ränder nach innen geklappt. So bleibt oben die Mitte offen und bekommt einen Einblick darauf, was sich innen befindet. Dieses Rezept für eine Beerengalette stammt vom Blog lila-lemon.at.

Zutaten:

  • 120g weicher veganer Butterersatz +1 TL geschmolzener veganer Butterersatz zum Bestreichen
  • 60 Birkenzucker
  • 80g Apfelmus
  • 200g glattes Dinkelmehl
  • 60g geriebene Nüsse nach Wahl
  • 250g Erdbeeren
  • 100g TK oder frische Heidelbeeren
  • 1 EL Mandelsplitter
  • 1 TL Puderzucker

Zubereitung:

1. Den Zucker mit der Butter cremig schlagen und das Apfelmus dazugeben und für ca. 3 Minuten weiterrühren. Mehl und Nüsse dazugeben. Mit einem Handmixer aufschlagen und dann mit den Händen fertig kneten.

2. Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

3. Den Teig auf ein Backpapier legen. Ein zweites Backpapier darüberlegen und ihn mit einem Nudelholz oder Fondantroller ca. 5mm dünn ausrollen.

4. Den Teig mit den Beeren belegen, dabei an den Rändern ca. 5-6 cm Platz freilassen.

5. Die Ränder wellenförmig zur Mitte klappen.

6. Zuletzt werden die Ränder mit der geschmolzenen Butter bestrichen und mit den Mandelsplittern bestreut.

7. Bei 180 Grad Umluft die Galette 35 Minuten backen. Etwas Puderzucker darüberstreuen.

Lust auf mehr?

Mehr leckere Rezepte findet ihr entweder auf Instagram bei @lilalemon_ oder direkt auf Kerstins Webseite lila-lemon.at!

Wie ist Ihre Meinung zu dem Thema?
HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

FOODFORUM kennenlernen?

>> Eine Ausgabe kostenlos.