Indische Pfannkuchen

Im Buch „Kochen und Backen: Gluten- & Weizen-Unverträglichkeit“ von Bettina Snowdon finden sich zahlreiche Tipps und Tricks rund ums Thema Glutenunverträglichkeit. Dazu 135 Rezepte von Müsli über Brote bis Kuchen. Endlich beschwerdefrei genießen!
Fotos: David Loftus

Lust auf Pfannkuchen mal anders? Diese glutenfreien Pfannkuchen indischer Art sind voll von orientalischen Gewürzen.

Diese Zutaten werden benötigt:

Für den Pfannkuchenteig:

  • 175 g Basmatireis
  • 125 g gelbe oder rote Linsen
  • 1⁄2 TL Rohrzucker
  • 2 TL Salz

Für die Füllung:

  • 750 g festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 3 EL Öl plus etwas zum Backen
  • 1 EL braune Senfsamen
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL gemahlener Ingwer
  • 1 TL gemahlene Kurkuma
  • 275 ml Kokosmilch
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1⁄2 Bund Koriander

Außerdem:

  • Mangochutney

Zubereitungszeit ca. 1,5 Std. + 2 Tage Einweich- und Gärzeit

 

Foto: Stefanie Bütow
  • Schritt 1

    Reis und Linsen waschen und getrennt voneinander mit Wasser bedeckt über Nacht einweichen. Am nächsten Tag das Wasser abgießen. Reis und Linsen separat pürieren, dabei nach und nach 100 – 200 ml Wasser dazugeben, bis ein feiner Brei entsteht.

  • Schritt 2

    Die beiden Pürees mischen, Zucker und Salz unter- rühren und mit Frischhaltefolie bedeckt über Nacht bei Zimmertemperatur gären lassen.

  • Schritt 3

    Am nächsten Tag die Kartoffeln gründlich schrubben und ca. 20 Min. in Salzwasser weich kochen. Abgießen, kurz abkühlen lassen, pellen und grob würfeln. Die Frühlingszwiebeln putzen und klein schneiden.

  • Schritt 4

    Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Senfsamen etwa 15 Sekunden darin bei starker Hitze erhitzen. Die Hitze reduzieren, Koriandersamen und Frühlingszwiebeln dazugeben und unter Rühren 3 – 4 Min. dünsten.

  • Schritt 5

    Gemahlene Gewürze unterrühren, dann auch Kartoffeln und Kokosmilch einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze zugedeckt 10 Min. kochen, am Schluss die Kartoffeln etwas zerdrücken. Den frischen Koriander grob hacken.

  • Schritt 6

    Den gegorenen Teig kurz durchrühren. Er sollte relativ dünn sein, gegebenenfalls noch etwas lauwarmes Wasser dazugeben. Eine schwere beschichtete Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und mit etwas Öl ausstreichen. Etwa 4 EL Teig hineingeben und durch Schwenken auf dem Pfannenboden verteilen. 1 Minute backen, wenden und

    1 weitere Minute backen. Alle Pfannkuchen auf diese Weise backen, evtl. ist weitere Fettzugabe nötig.

  • Schritt 7

    Jeweils einen Pfannkuchen mit etwas Chutney bestreichen, die Füllung und den Koriander daraufgeben und zusammenfalten.

Buchtipp: „Kochen und Backen: Gluten- & Weizen-Unverträglichkeit“

 

 

Weitere leckere Rezepte sowie Wissenswertes rund ums Thema Glutenunverträglichkeit gibt es im Buch „Kochen und Backen: Gluten- & Weizen-Unverträglichkeit“ von Bettina Snowdon, Trias, ca. 10 €

Wie ist Ihre Meinung zu dem Thema?
HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Bequem zu Hause lesen:

Unser Heft schon bald im Briefkasten oder direkt als ePaper auf das Tablet!

 

GRATIS-VERSAND

AKTION