Indisches Linsen-Dal mit Schwarzk√ľmmel

W√ľrzig, aromatisch, cremig und fein ‚Äď der Schwarzk√ľmmel verleiht dem Gericht eine besondere Note. Passt hervorragend serviert mit einer Portion Reis oder indischem Fladenbrot.

Ein Dal aus Linsen schmeckt gut, tut gut, bedarf nur weniger Zutaten und kurzer Zubereitungszeit. Mit anderen Worten: Das perfekte Comfort Food ‚Äď egal zu welcher Jahreszeit. In diesem Rezept von Rebekka Trunz – Foodblog kichererb.se erfahrt ihr, wie ihr euch dieses leckere¬†indische Linsen-Dal mit Schwarzk√ľmmel¬†selbst zubereiten k√∂nnt.

Die Grundlage des Dals besteht aus¬†roten Linsen. Diese sind gesch√§lt und damit wunderbar fein im Geschmack und recht z√ľgig gar gekocht. Au√üerdem kommen neben¬†Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch¬†auch allerlei¬†Gew√ľrze wie Kurkuma, Kreuzk√ľmmel, Koriander, Paprika und Cayennepfeffer¬†zum Einsatz. Eine Besonderheit sind¬†Schwarzk√ľmmelsamen, die dem Gericht eine besondere geschmackliche Note verleihen.¬†Kokosmilch¬†fungiert als Geschmackstr√§ger und gibt dem Dal ein vollmundiges, orientalisches Aroma.

Schwarzk√ľmmel: Schwarzer K√ľmmel?

Schwarzk√ľmmel¬†ist weder mit dem echten K√ľmmel (Wiesenk√ľmmel) noch mit dem Kreuzk√ľmmel (Cumin) verwandt. Die Samen werden auch als ‚Äěr√∂mischer Koriander‚Äú bezeichnet und z√§hlen zu den √§ltesten Gew√ľrzen des Nahen Ostens. Es hei√üt, die schwarzen Samen waren sogar schon vor Christi Geburt bekannt. Die kleinen Samen sehen schwarzem Sesam zum Verwechseln √§hnlich. Was das Aroma betrifft steht Schwarzk√ľmmel f√ľr sich: Leicht bitter, nach dem R√∂sten k√ľmmelartig duftend, mildscharf und w√ľrzig im Geschmack. Man kann ihn ganz oder gemahlen verwenden.

Es gibt auch¬†Schwarzk√ľmmel√∂l¬†zu kaufen. Aufgrund der goldgelben Farbe, aber auch seiner kostbaren Inhaltsstoffe, wird das √Ėl auch ‚ÄěGold der Pharaonen‚Äú genannt. Das klingt total edel und sch√∂n, nicht wahr? - Rebekka

ZUTATEN F√úR 4 PORTIONEN

Vorbereitung 10 Minuten / Zubereitung 30 Minuten

F√ľr das Linsen-Dal:

  • 1¬†gro√üe Zwiebel
  • 4¬†Knoblauchzehen
  • 1¬†EL¬†geriebener Ingwer (entspricht 35 g)
  • 1¬†TL¬†gemahlene Kurkuma
  • 1 ¬Ĺ¬†TL¬†gemahlener Koriander
  • 1 ¬Ĺ¬†TL¬†gemahlener Kreuzk√ľmmel
  • ¬Ĺ¬†TL¬†Cayennepfeffer
  • 1¬†TL¬†edels√ľ√ües Paprikapulver
  • 2¬†TL¬†Schwarzk√ľmmlsamen
  • 1¬†EL¬†Kokos√∂l
  • 175¬†g¬†rote Linsen
  • 400¬†ml¬†Kokosmilch
  • 1¬†EL¬†Limettensaft
  • Meersalz

Zum Servieren:

  • gekochter Basmatireis
  • Naan-Brot (Rezepte hier:¬†Natur¬†oder¬†Vollkorn)
  • 2¬†Handvoll¬†Cashewkerne,¬†ger√∂stet
  • glatte Petersilie oder Koriander zum Garnieren
  • Schwarzk√ľmmel√∂l zum Betr√§ufeln,¬†optional

 

Foto: kichererb.se

ZUBEREITUNG

  1. Die Zwiebel und den Knoblauch putzen und fein hacken. Den Ingwer sch√§len und fein reiben. Die Gew√ľrze (bis auf die Schwarzk√ľmmelsamen) in ein kleines Sch√§lchen f√ľllen und bereitstellen.
  2. Das Kokos√∂l in einem Topf erhitzen und die Schwarzk√ľmmelsamen kurz unter R√ľhren darin anr√∂sten, bis sie beginnen zu duften. Dann die Zwiebeln dazugeben und anschwitzen, bis sie glasig werden. Den Knoblauch, den Ingwer und die Gew√ľrze dazugeben und 30 Sekunden unter R√ľhren mitr√∂sten. Anschlie√üend die Linsen hinzugeben und mit der Kokosmilch und 300 ml frischem Wasser aufgie√üen. Alles aufkochen lassen, dann die Temperatur reduzieren und das Dal 15 Minuten abgedeckt k√∂cheln lassen. Nun den Deckel abnehmen und offen weiterkochen, bis das Gericht die gew√ľnschte Konsistenz erreicht (etwa 10 Minuten). Ab und zu vorsichtig R√ľhren, damit das Dal nicht anbrennt.
  3. Das fertige Linsen-Dal mit Limettensaft und Salz abschmecken und mit Basmatireis, Naan-Brot und Toppings nach Wahl serviert genießen.

 

Lust auf mehr?

Mehr leckere Rezepte auf Instagram bei @kichererb.se oder direkt auf der Website kichererb.se!

Wie ist Ihre Meinung zu dem Thema?
HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.