Pastinaken-Kokos-Suppe mit Curry

Text: Bettina Matthaei | Fotos: Kaboompics / Pexels
  • 200 g Pastinake (geschält 150 g)
  • 1–2 Schalotten (geschält 30 g)
  • 15 g kalt gepresstes Kokosöl (Bioqualität)
  • ½–1 TL Currypulver
  • 350 ml vegane,
    glutenfreie Gemüsebrühe (ggf. etwas mehr)
  • 75 g Kokosmilch (70–90 % Kokosanteil)
  • 3–4 Stängel Koriandergrün(5 g)
  • 1 ½ TL Inulin (5 g)
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1–2 Prisen Chiliflocken
  • Schritt 1

    Die Pastinake schälen und knapp 2 cm groß würfeln. Schalotte(n) schälen und fein hacken.

  • Schritt 2

    Das Kokosöl in einem Topf erhitzen und die Schalotten darin bei mittlerer Hitze glasig andünsten. Pastinaken zugeben und 1–2 Min. unter Rühren andünsten. Mit dem Currypulver bestreuen und umrühren. Brühe und 50 g Kokosmilch zugeben, aufkochen und abgedeckt 7 Min. köcheln lassen, bis die Pastinaken weich sind.

  • Schritt 3

    Inzwischen das Koriandergrün abbrausen und trocken tupfen, dann Blätter und zarte Stängel hacken.

  • Schritt 4

    Das Inulin in die Suppe rühren und die Mischung mit dem Stabmixer fein pürieren.
    Je nach gewünschter Konsistenz noch etwas Brühe oder Wasser dazugeben und mit Salz
    und Pfeffer abschmecken. 5 Die Suppe in einen tiefen Teller füllen, restliche Kokosmilch in Spiralform einrühren und mit Chiliflocken und Koriander bestreuen.

Nährwerte pro Portion: Pastinaken-Kokos-Suppe mit Curry

Ca. 347 kcal
Fett 32 g
Kohlenhydrate 9 g
Eiweiß 5 g
Ballaststoffe 9 g

Wie ist Ihre Meinung zu dem Thema?
HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Bequem zu Hause lesen:

Unser Heft schon bald im Briefkasten oder direkt als ePaper auf das Tablet!

 

GRATIS-VERSAND

AKTION