Süßkartoffel-Auberginen-Curry mit Jasminreis

Süßkartoffel-Auberginen-Curry für Thai-Fans

Unkompliziertes Rezept, großartiger Geschmack: Mit diesem Süßkartoffel-Auberginen-Curry kommen Thai-Fans voll auf ihre Kosten.
  • Zubereitungszeit 50 Min.
  • Für 4 Personen

Kokosmilch bildet die Grundlage – als cremige Sauce für Süßkartoffeln, Möhren und Auberginen. Beim Kauf von Kokosprodukten lohnt sich übrigens ein Blick auf Herkunft und Zutatenliste. Die Kokosmilch von ONE NATURE organic z.B. stammt aus einem Anbauprojekt in Sri Lanka – mit fairen Verträgen für die Erzeuger. Und sie enthält weder Aroma- noch Zusatzstoffe. Also ran an den Herd!

Mehr Infos zu fairer-Bio-Kokosmilch findest du hier!

  • 500 g Süßkartoffeln
  • 300 g Möhren
  • 1 Aubergine (ca. 400 g)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer (ca. 30 g)
  • 2 EL Kokos-, Erdnuss- oder Rapsöl
  • 4 TL rote Thai-Currypaste (vegetarisch)
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Kokosmilch (z.B. von ONE NATURE organic, 200 ml-Dose ca. 1,99 Euro)
  • 250 g Jasmin- oder Duftreis
  • 200 g Zuckerschoten
  • 2-3 EL Sojasauce (z. B. Tamari)
  • ½ Bund Koriandergrün
  • 1-2 EL Limettensaft
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Schritt 1

    Die Süßkartoffeln und Möhren putzen, schälen und in 1–2 cm große Würfel schneiden. Aubergine waschen, Stielansatz entfernen, längs halbieren und in ca. 2 cm dicke Stücke schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Ingwer schälen und in feine Streifen schneiden.

  • Schritt 2

    Das Öl im Wok oder in einem breiten Topf erhitzen. Zwiebel und Ingwer darin bei mittlerer Hitze 2–3 Min. andünsten. Süßkartoffeln, Möhren und Aubergine zufügen. Currypaste einrühren und alles unter Wenden ca. 3 Min. braten. Mit der Brühe und Kokosmilch auffüllen, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 20 Min. garen.

  • Schritt 3

    Inzwischen den Reis in einem Sieb mit kaltem Wasser gründlich abbrausen. Mit etwa 375 ml kaltem Wasser und 1 Prise Salz in einen Topf geben, das Wasser sollte etwa 2 cm über dem Reis stehen. Reis offen aufkochen, dann zugedeckt bei milder Hitze 15–20 Min. quellen lassen, bis er das Wasser vollständig aufgenommen hat. Oder den Reis mit einem Reiskocher zubereiten (siehe S. 00).

  • Schritt 4

    Die Zuckerschoten waschen, verlesen und schräg halbieren. Mit der Sojasauce zum Curry geben, aufkochen und 2-3 Min. offen kochen. Inzwischen das Koriandergrün abbrausen, trockenschütteln, Blätter abzupfen.

  • Schritt 5

    Den Reis mit einer Gabel auflockern. Das Curry mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Reis in Schalen anrichten und mit Koriandergrün bestreut servieren.

Wie ist Ihre Meinung zu dem Thema?
HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

FOODFORUM kennenlernen?

>> Eine Ausgabe kostenlos.