Spiralisierte Süßkartoffel-Chips

Mit einem Spiralschneider lässt sich Gemüse schnell in Form bringen und kreativ in Streifen oder Kringeln anrichten. Buchautorin und Food-Bloggerin Megan Flynn Peterson präsentiert in ihrem neuen Spiralschneider-Kochbuch Gerichte dazu
Fotos: Marija Vidal

Für diese ofengebackenen Süßkartoffelchips wird die Bandnudel-Klinge verwendet, sodass ein Zwischending aus Kartoffelscheiben-Chips und Curly Fries entsteht. Diese Chips vereinen das Beste aus beiden Welten! Süßkartoffeln zu spiralisieren hat zwei Vorteile: es geht viel schneller als sie von Hand zu schneiden, und sie werden auf diese Art im Ofen auch viel schneller gar. Wenn man sie mit etwas Ketchup oder Aioli serviert, erhält man einen köstlichen Snack.

Diese Zutaten werden benötigt:

  • 2 große Süßkartoffeln, geschält und spiralisiert
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
Foto: Marija Vidal
  • Schritt 1

    Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Süßkartoffelnudeln in ca. 2,5–5 cm lange Stücke schneiden und nebeneinander auf einem großen Backblech ausbreiten.

  • Schritt 2

    Mit dem Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit den Händen verreiben, damit jede Kartoffel gut mit Öl bedeckt und gut gewürzt ist, dann wieder nebeneinander ausbreiten.

  • Schritt 3

    20 bis 25 Minuten backen, oder so lange, bis sie weich sind und die Ränder beginnen, braun zu werden. Aus dem Ofen nehmen und direkt servieren.

Nährwerte pro Portion: Gemüsenudeln Primavera

ca. 232 kcal

Fett 14 g
Kohlenhydrate 26 g
Eiweiß 2 g
Ballaststoffe 4 g

Buchtipp: Der gesunde Dreh

Mit einem Spiralschneider lässt sich Gemüse schnell in Form bringen und kreativ in Streifen oder Kringeln anrichten. Buchautorin und Food-Bloggerin Megan Flynn Peterson präsentiert in ihrem neuen Spiralschneider-Kochbuch köstliche Gemüse-Gerichte und gibt ihnen mit einem Dreh den optischen Kick.

Wie ist Ihre Meinung zu dem Thema?
HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

FOODFORUM kennenlernen?

>> Eine Ausgabe kostenlos.