Brokkoli-Pesto-Püree mit Stremellachs

Zubereitungszeit 30 Min.
Für 4 Portionen

30 g Pinienkerne
1 Knoblauchzehe
½ Bund Basilikum (ca. 30 g)
6 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer aus der Mühle
250 g TK-Erbsen
1 kg Brokkoli
2 Schalotten
1 Bio-Zitrone
50 ml Gemüsebrühe
400 g Stremellachs (mit Haut)

1 Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Etwas abkühlen lassen. Knoblauchzehe schälen und grob hacken. Basilikumblätter von den Stielen zupfen, abreiben und bis auf ein paar Blätter zum Garnieren mit Knoblauch, Pinienkernen, 5 EL Olivenöl und etwas Salz und Pfeffer im Blitzhacker fein pürieren. Das Pesto beiseite stellen.

2 Die Erbsen antauen lassen. Den Brokkoli waschen, putzen und in Röschen teilen. Die Stiele schälen und klein würfeln. Schalotten schälen und fein würfeln. Zitrone heiß waschen, abtrocknen, die Schale abreiben und 2 EL Saft auspressen.

3 Das übrige Öl in einem Topf erhitzen. Schalotten darin 2–3 Min. bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Brokkoli und Erbsen dazugeben und ca. 1 Min. mitdünsten. Die Brühe angießen, Zitronensaft und –schale einrühren und das Gemüse zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. dünsten.

4 Das Gemüse vom Herd nehmen, das Basilikum-Pesto dazugeben und alles mit dem Stabmixer pürieren (es dürfen noch Stückchen sichtbar sein). Das Püree mit Salz und Pfeffer abschmecken und in tiefen Tellern oder Schalen anrichten. Den Stremellachs von der Haut lösen, das Fischfleisch in Stücke zupfen und auf dem Püree verteilen. Mit übrigem Basilikum garniert servieren.

Pro Portion (ca.) 490 kcal
Fett 35 g             Kohlenhydrate 13 g
Eiweiß 28 g        Ballaststoffe 8 g

Tipp
Stremellachs wird im Gegensatz zum bekannten Räucherlachs heiß (statt kalt) mit Haut geräuchert. Das verleiht ihm seine typische rauchige Würze. Das Aroma kommt noch besser zur Geltung, wenn man den Fisch vor dem Servieren 8–10 Min. bei 70 Grad im vorgeheizten Ofen erwärmt. Stremellachs ist in Fisch- und Feinkostläden, aber auch im gut sortierten Supermarkt im Kühlregal erhältlich.

Welche Kriterien ein Rezept erfüllen muss, um mit dem INFORM-Label ausgezeichnet zu werden, erfährst du hier.

Foto: Ira Leoni