Mango-Couscous

Gutes Essen macht satt – und glücklich. Und ist on top noch gesund! Was für Bloggerin und Kochbuchautorin Nathalie Gleitman heißt: Es ist auch frei von Histamin, Laktose und größtenteils auch von Gluten. Denn diese Inhaltsstoffe verträgt Nathalie nicht. Um aber auf Wohlfühlessen nicht verzichten zu müssen, kreiert sie seit Jahren selbst Free from-Rezepte – für Ihren Blog und ihr erstes Buch „Happy Healthy Food“.

Nathalie startet ihren Tag am liebsten süß. Bei diesem Rezept saugt Couscous bzw. Quinoa die Kokosmilch total auf und wird dadurch außergewöhnlich cremig. Leeecker! Dieses Rezept ist NICHT glutenfrei. Einen Tipp für eine entsprechende Variante gibt’s weiter unten.

Zubereitung 15 Min.
Für 1 Person

Salz
3 EL Couscous
1 TL Kokosöl
1 Mango
50 ml Kokosmilch
1 TL Ahornsirup
1 TL Erdmandelcreme

 

Das Rezept stammt aus dem Buch „Happy Healthy Food“ von Nathalie Gleitman, Becker Joest Volk Verlag, 24,95 Euro
1 In einem kleinen Topf 100 ml Wasser aufkochen und 1 Prise Salz zufügen. Couscous und Kokosöl in das kochende Wasser geben und bei mittlerer Hitze 4–5 Min. unter Rühren garen. Topf vom Herd nehmen, den Deckel aufsetzen und weitere 3–5 Min. quellen lassen.
2 In der Zwischenzeit die Mango schälen, entsteinen und das Fruchtfleisch klein würfeln.
3 Kokosmilch und Ahornsirup in den gequollenen Couscous einrühren, die Mischung in eine Servierschale geben, die Mangowürfel darauf anrichten und mit der Erdmandelcreme als Topping servieren. Entweder sofort warm genießen oder bis zum Verzehr maximal einen Tag im Kühlschrank aufbewahren.

Variante: Wer’s glutenfrei mag, ersetzt den Couscous durch 50 g Quinoa. Diesen einfach in 125 ml Wasser ca. 15 Min. garen und wie im Rezept beschrieben verarbeiten.

Pro Portion (ca.) 385 kcal
Fett 10 g          Kohlenhydrate 62 g
Eiweiß 7 g     Ballaststoffe 6 g

Food-Foto: Klaus Arras, Porträt: Liya Geldman

2018-08-21T16:41:48+00:00Blog, Rezepte|Kommentare deaktiviert für Free From! Mango-Couscous