Meal Prep mit Plan

Vorkochen ist wieder angesagt. Aus gutem Grund: Denn statt Junkfood aus dem (Tief-)Kühlregal oder vom Imbiss gibt’s so auch im stressigen Alltag Gesundes und Leckeres zum Essen. Ein durchdachter Wochenplan ist dabei Gold wert!
Ideal für stressfreies Meal Prep ist ein Blanko-Wochenplan, in den alle Rezepte eintragen werden, auf die man Lust hat. Bei der Auswahl der Rezepte jedoch folgendes beachten:
  • Gerichte mit saisonalen Zutaten bevorzugen. Das ist gesünder, günstiger und umweltverträglicher.
  • Rezepte kombinieren, die zum Teil gleiche Zutaten benötigen. Das verkürzt nicht nur die Einkaufsliste, sondern auch die Zubereitungszeit der Gerichte, weil z. B. Reis und Kartoffeln so gleich für mehrere Tage vorkocht werden können.
  • An die Haltbarkeit denken. Wer am Sonntag für fünf Tage vorkocht, sollte ein Fischgericht nicht erst für den Lunch am Freitag einplanen. Eintöpfe halten sich dagegen problemlos im Kühlschrank. Einfrieren ist natürlich auch eine Option.