Enthält Spinat viel Eisen?

Gut erzähltes Märchen oder doch wahre Begebenheit?

Spinat galt lange als das Eisen-Powerfood - was ist dran am Mythos?
Fotos & Text: FOODFORUM : Ernährung und Gesundheit

Dass Spinat besonders viel Eisen enthält, ist nicht wahr. Als der Physiologe Gustav von Bunge 1890 die Nährwerte von Spinat untersuchte, kam er auf einen beachtlichen Eisengehalt von 35 Milligramm pro 100 Gramm. Allerdings hat er damals nicht frischen, sondern getrockneten Spinat untersucht. Da Spinat aber zu 90 Prozent aus Wasser besteht, muss der Eisengehalt um eine Kommastelle berichtigt werden. Mit dann 3,5 Milligramm pro 100 Gramm ist Spinat unter den Gemüsesorten zwar trotzdem noch einer der besten Eisenlieferanten, seinem Ruf als Eisenbombe wird er damit aber nicht gerecht.

 

Mehr Ernährungsmythen und viele weitere spannenden Fakten rund um Ernährung und Gesundheit gibt es in unserem Newsletter, auf Facebook und auf Instagram.

FOODFORUM kennenlernen?

>> Eine Ausgabe kostenlos.