Schnelles veganes Ramen

Dieses vegane Ramen ist schnell zubereitet und kommt mit nur wenigen Zutaten aus. Es besteht aus einer w├╝rzigen Br├╝he, knackig frischem Gem├╝se und einer Einlage aus Nudeln sowie Tofu und eignet sich auch hervorragend zur Resteverwertung.

Ramen geh├Ârt zu den beliebtesten Gerichten der japanischen K├╝che. Die Nudelsuppe gibt es in unz├Ąhligen Varianten ÔÇô in diesem Rezept von Rebekka Trunz – Foodblog kichererb.se soll es um eine super einfache und schnelle Version┬ádes asiatischen Klassikers gehen. Ohne sonst oft f├╝r Ramen ├╝bliche Zutaten wie Miso-Paste oder Shitake-Pilze, sodass die Suppe m├Âglichst einfach, spontan und ohne Gang in den Asiamarkt zubereitet werden kann.

Entscheidend f├╝r den Geschmack ist die Br├╝he, denn sie bildet das Kernst├╝ck der Suppe. - Rebekka

1) DIE BR├ťHE

Entscheidend f├╝r den Geschmack ist die Br├╝he, denn sie bildet das Kernst├╝ck der Suppe. Um sie aromatisch und w├╝rzig zu machen, kommen Zutaten wie┬áSojasauce, Reisessig und Agavendicksaft┬ázum Einsatz. Viel┬áKnoblauch und Ingwer┬ádarf nat├╝rlich auch nicht fehlen, ebenso wie etwas┬áChili┬áf├╝r die Sch├Ąrfe. Damit sich die Aromen entfalten k├Ânnen, wird die Br├╝he 10 Minuten gekocht. Falls ihr┬áMiso-Paste┬ádaheim haben solltet, nat├╝rlich nichts wie rein damit! Sehr gut eignet sich Shiro Miso.

2) DIE NUDELN

Als Einlage f├╝r das Ramen werden Instant-Nudeln verwendet. Die brauchen nicht lange zum Garen und m├╝ssen nur kurz in hei├čes Wasser gelegt werden ÔÇô perfekt f├╝r ein schnelles Essen. Kein Wunder ist Ramen in Asien so ein beliebtes Fertiggericht. Kennt ihr die bunten T├╝tchen? Es gibt die Fertig-Ramen in den verschiedensten Geschmacksrichtungen. Trockene Nudeln, Gew├╝rzmischung und etwas ├ľl ÔÇô alles was man noch ben├Âtigt ist etwas hei├čes Wasser zum Aufgie├čen. Fertig ist die Nudelsuppe! Ihr bekommt die Ramen-Nudeln in fast jedem Asiamarkt, aber auch bei Rewe und Co. bekommt man z.B. die chinesischen Mie-Nudeln, die f├╝r die Zubereitung von Ramen verwendet werden k├Ânnen.

3) DIE EINLAGE

Als Einlage habe ich neben dem Gem├╝se┬áTofu im Sesammantel┬áverwendet ÔÇô aus dem Grund, da ich noch welchen ├╝brig hatte. Dasselbe gilt f├╝r euch: Wenn ihr┬áTofu-Reste┬áda habt, k├Ânnt ihr sie problemlos f├╝r die Suppe verwenden. Wenn ihr frischen Tofu nehmt, ist es besonders lecker, wenn es kein fester aus dem Supermarkt ist, sondern ein weicher, wie man ihn im Asiamarkt bekommt. Doch wie gesagt: dieses Rezept soll nicht kompliziert sein. Nehmt einfach, was ihr da habt und worauf ihr Lust habt.

 

ZUTATEN F├ťR 2 PORTIONEN

Vorbereitung 5 Minuten / Zubereitung 15 Minuten

F├╝r das Gem├╝se:

  • 100┬ág┬áBrokkoli
  • 100┬ág┬áZuckerschoten
  • 2┬áFr├╝hlingszwiebeln
  • 3┬áKnoblauchzehen
  • 1┬áSt├╝ck┬áIngwer (geputzt 20 g)
  • 1/2┬árote Peperoni

F├╝r die Br├╝he:

  • 1┬áEL┬áSesam├Âl,┬áalternativ ein anderes Pflanzen├Âl
  • 3┬áEL┬áSojasauce
  • 2┬áEL┬áReisessig,┬áalternativ Apfelessig
  • 1┬áEL┬áAgavendicksaft

Au├čerdem:

  • 2┬áPortionen┬áRamen-Nudeln (etwa 130 g)
  • Meersalz
  • 200┬ág┬áTofu (* siehe Anmerkungen)
  • Toppings nach Wahl (z.B. Sesamsamen, Koriander, Chili├Âl)

 

Foto: kichererb.se

ZUBEREITUNG

  1. Den Brokkoli waschen, putzen und in kleine R├Âschen schneiden (gegebenenfalls halbieren). Die Zuckerschoten waschen, die Enden abschneiden und in der Mitte halbieren. Die Fr├╝hlingszwiebeln putzen und schr├Ąg in Ringe schneiden. Den Knoblauch putzen und in d├╝nne Scheiben schneiden. Den Ingwer sch├Ąlen, erst in Scheiben und dann in feine Streifen schneiden. Die Peperoni waschen und in d├╝nne Ringe schneiden.
  2. Das Sesam├Âl in einem Topf erhitzen und Fr├╝hlingszwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Peperoni darin bei mittlerer Temperatur┬á2 Minuten┬áanbraten. Anschlie├čend mit 1 Liter Wasser aufgie├čen und die restlichen Zutaten f├╝r die Br├╝he hinzugeben. Zum Kochen bringen, anschlie├čend die Temperatur reduzieren und die Br├╝he abgedeckt┬á10 Minuten┬áleise k├Âcheln lassen. Anschlie├čend das restliche Gem├╝se, die Nudeln und den Tofu dazugeben und┬áein paar Minuten┬áweiterkochen (bis die Nudeln gar sind).
  3. Das Ramen mit Salz abschmecken, auf 2 Sch├╝sseln verteilen und mit Toppings nach Wahl serviert genie├čen.

 

NOTIZEN * Ihr k├Ânnt Tofu-Reste oder einen frischen Tofu (vorzugsweise weich, aus dem Asiamarkt) verwenden. Wenn ihr Naturtofu verwendet, k├Ânnt ihr ihn wie im Rezept beschrieben kurz mitkochen. Habt ihr Reste oder verwendet einen marinierten Tofu, k├Ânnt ihr ihn zuvor kurz in der Pfanne braten und als Einlage zur Suppe geben.

Lust auf mehr?

Mehr leckere Rezepte auf Instagram bei @kichererb.se oder direkt auf der Website kichererb.se!

Wie ist Ihre Meinung zu dem Thema?
HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem pers├Ânlichem Facebook-Account an.